Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Perle Kundenmagazin Oktober 2016

meHrerleben GENUSS Wie wäre es mit einem net- ten Cocktail und danach ei- nem Abendessen im Restau- rant „H2O“ im Scandic Ham- burg Emporio? Mit der Budni Karte gibt’s 10 Prozent Rabatt auf Restaurant- und Barrechnungen. scandichotels.de/h2o ENTERTAINMENT Der Theatersalon Die 2te Heimat bietet feine Unter- haltung und dazu ein lecke- res Menü. Im Oktober gibt’s u.a. das musikalische Thea- terstück „Wenn Träume wahr werden“ (Foto) zu sehen. Mit Budni Karte sparen bis zu vier Personen je 3 Euro. die2teheimat.de TOP-FORM Bei Fitness First kann jeder Inhaber einer Budni Karte kostenlos einen Fitness- Check im Wert von 75 Euro machen lassen. Bei Vertrags- abschluss gibt’s 50 Euro Startguthaben geschenkt. fitnessfirst.de KIEZ-KULTUR Im St. Pauli Museum erfah- ren selbst Hamburger Urge- steine noch viel Spannendes rund um den Kiez. Mit Budni Karte gibt’s 1 Euro Rabatt auf den Eintrittspreis und 3 Euro Rabatt auf die „St. Pauli-Füh- rungen“. Bei der Buchung das Stichwort „Budni“ nennen. sankt-pauli-museum.de Sparen Sie mit der Budni Karte und folgenden Partnern NatUr eNtDeCKeN ab auf die Wiese Naturbelassene Streuobstwiesen bieten vielen Pflanzen und Tieren Lebensraum und sind deshalb wichtige Biotope – eine der schönsten im Norden ist die von Familie Baars in Schneeheide (bei Wals- rode).Wer sich selbst davon überzeugen möchte:Am 2.Oktober findet wieder das große Streuobstwiesenfest mit vielen Mit- mach-Aktionen rund um alte Apfelsorten statt.streuobstwiese-baars.de Freaks wie du und ich Die Freakheads sind eine überaus kreative Schöpfung des Künstlerpaars Manuela und Marcus Tanzen. Im Buch „Hamburg deine Freak- heads“ (KJM Verlag/ Hamburg Paradies) können wir Art Director Rudi (Foto) und viele andere Originale auf ihren Streifzügen durch die Stadt begleiten. Genial! FOTOS: ARNO DECLAIR, ISTOCKPHOTO, MANUELA & MARCUS TANZEN, ULRIKE SCHACHT, STEFAN BENECKE, TOBIAS KLEINSCHMIDT „SCHLACKER- MASCHÜ“ kocht sich der Hambur- ger, wenn er (außer Milch und z.B. Hafer- flocken, Milchreis oder Grieß) nichts im Haus hat, pleite ist oder ein- fach Lust auf süßen, milchigen Brei hat. Tra- ditionell galt „Schlacker- maschü“ allerdings als ein Gericht für „schlechte Zeiten“. Neueste Varian- te: Chia-Pudding. lerNeN DO YOU SPEAK HAMBURG? Oldschool unterwegs Am 9. Oktober haben Hamburger die Chance, am „Verkehrshistorischen Tag“ mit Norddeutschlands historischen Nahverkehrsfahrzeugen, also antiken Bussen und Zügen, von Blankenese über Barmbek bis nach Billstedt zu düsen. Ein irrer Trip in die Vergangenheit! Fahrplan und Infos: verkehrshistorischer-tag.de 35 PERLE OKTOBER 2016

Seitenübersicht